Eugen Freund

Mitglied des Europäischen Parlaments

Brexit – The Sequel (Brexit Poem II)

 

Morgen am Mittwoch den 29. März wird Großbritanniens Premierministerin Theresa May aller Voraussicht nach das Brexit- Gesuch bei der EU einreichen und so Artikel 50 triggern. Die Briten haben im Juni 2016 mit 52 Prozent für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Neun Monate später wird damit der erste Schritt des Brexits vollzogen. Dass ein Staat die EU verlässt, hat es bisher noch nicht gegeben. An dieser Stelle daher mein Gedicht „Brexit – The Sequel“.

weiterlesen

Freund: Kein ‚Weiter-So‘ in der EU-Außenpolitik

Pressemitteilung vom 15.03.2017

SPÖ-EU-Abgeordneter fordert starke Rolle für neutrale Staaten wie Österreich

„Die EU ist heute einflussreicher denn je, doch wenn es um die Außen- und Sicherheitspolitik geht, dominieren die einzelnen Mitgliedstaaten. Vom Krieg in Syrien über die Bekämpfung von Armut in Afrika, zur Energieabhängigkeit bis hin zu hybriden Bedrohungen: Die Herausforderungen, mit denen Europa konfrontiert ist, sind gewachsen. Aber auch Trump und der kommende Brexit erfordern ein geeintes Europa, das mit einer Stimme spricht – und zwar laut und deutlich“, so Eugen Freund, sicherheitspolitischer Sprecher der SPÖ-EU-Abgeordneten.

weiterlesen

Freund: „Säbelrasseln mit Atombomben ist absolut falsches Signal“

Pressemitteilung vom 21.02.2017

Sicherheitspolitische Kooperation macht Europa auch ohne zusätzliche Mittel verteidigungsfähiger

„Europa hat mit Federica Mogherini eine weitsichtige und kompetente Vertreterin der Außenpolitik. Dies ist gerade angesichts der erratischen Meinungsäußerungen von US-Präsident Donald Trump eine unbezahlbare Eigenschaft“, sagte der außenpolitische Sprecher der SPÖ-Europaabgeordneten  Eugen Freund nach einem ausführlichen Gespräch mit der Hohen Repräsentantin am Montagabend in Brüssel.

weiterlesen

Was bedeutet die neue US-Politik für Europa?

Politischer Klimawandel – Wie Donald Trump die Welt verändert. Zu diesem Thema diskutierte ich am Sonntag in der Sendung „Im Zentrum“ bei Claudia Reiterer im ORF. Weitere Gäste waren der Politikwissenschaftler Heinz Gärtner, die Journalistin und Herausgeberin des „Metropole – Vienna in English“ Dardis McNamee, der Ökonom und Fondsmanager Max Otte und der FPÖ – Europaabgeordnete  Harald Vilimsky. Mein Fazit: Europa muss sich stärker auf eigene Beine stellen und näher aneinander rücken, nur so kann der Kälte, die über den Atlantik strömt entgegengewirkt werden.

weiterlesen

Copyright © 2017 Eugen Freund.