Eugen Freund

Mitglied des Europäischen Parlaments

Erweiterungsstrategie der EU – Westlicher Balkan

 

Höchste Standards bei EU-Erweiterungen: Das heißt aber auch, dass bestehende Grenzkonflikte am Westbalkan vor einem Beitritt gelöst werden müssen und nicht danach. Diese Woche hat die Europäische Kommission ihre Erweiterungsstrategie der EU im Hinblick auf den Westbalkan vorgestellt.

EU-Parlament macht Weg frei für saubere Energie

Verpflichtende Ziele und Nachhaltigkeitskriterien für Erneuerbare Energien und Energieeffienz

„Wie groß der Handlungsbedarf für saubere Energie aus Europa ist, liegt auf der Hand: Pro Tag zahlt Europa eine Milliarde für Gasimporte, denn Europa muss über die Hälfte seines Energiebedarfs importieren. Drei von vier Gebäuden in der EU sind energie-ineffizient und verschlingen Unsummen an Heizkosten. Gleichzeitig hat jeder Vierte zu wenig Geld, um ausreichend zu heizen. Es ist klar, dass wir dringend verpflichtende Ziele für eine ambitionierte EU-Energiepolitik brauchen“,

weiterlesen

Für ein gerechteres und sozialeres Europa

Österreich steht gut da. Auch in Europa geht es bergauf. Im neuen Jahr muss sicher gestellt werden, dass der wirtschaftliche Aufschwung bei allen ankommt. Wir sind für die neuen Herausforderungen bereit. Im Jahr 2018 werden wir uns weiter für ein gerechteres und sozialeres Europa einsetzen. Für ein Europa, das für den Wohlstand vieler und nicht für die Privilegien einiger steht!

Brexit, Regierungsgespräche und Trump – Zu Gast bei „Inside Brüssel“

„Europa muss sich stärker engagieren im Nahen Osten, weil wir sonst wieder zu den Zuständen zurückkehren, die wir schon gehabt haben.“ Mit David McAllister (CDU, EVP-Fraktion), Reinhard Bütikofer (Die Grünen, Greens/EFA) und Gesine Meissner (FDP, ALDE) und Moderator Roland Androwitzer diskutierte ich am Donnerstag den 14.12.2017 in der ORF-Sendung Inside Brüssel über den Brexit, die Wahl in Deutschland, die Regierungsverhandlungen in Österreich, sowie über Donald Trump und die Spannungen im Nahen Osten.

weiterlesen

Nicht Öl ins Feuer des Nahen Ostens gießen

Eugen Freund auf dreitägigen interparlamentarischen Austausch in Washington D.C.

„Die USA sind und bleiben unser wichtigster Verbündeter, aber das irrationale Verhalten des amerikanischen Präsidenten gibt zusehends Anlass zu Sorge“, kommentiert Eugen Freund, Europaparlamentarier und außenpolitischer Sprecher der Europa-SPÖ, seinen dreitägigen Aufenthalt in Washington.

weiterlesen

Copyright © 2018 Eugen Freund.