Dezember 2017

Konsequenzen der Panama Papers

 

Das Europäische Parlament hat diese Woche mit unseren Stimmen als Reaktion auf die Panama Papers eine Resolution verabschiedet, in der mehr Steuertransparenz für multinationale Konzerne gefordert wird. Darüber hinaus sorgte der aktuelle außenpolitische Kurs des US-Präsidenten für intensive Debatten.

Brexit, Regierungsgespräche und Trump – Zu Gast bei „Inside Brüssel“

„Europa muss sich stärker engagieren im Nahen Osten, weil wir sonst wieder zu den Zuständen zurückkehren, die wir schon gehabt haben.“ Mit David McAllister (CDU, EVP-Fraktion), Reinhard Bütikofer (Die Grünen, Greens/EFA) und Gesine Meissner (FDP, ALDE) und Moderator Roland Androwitzer diskutierte ich am Donnerstag den 14.12.2017 in der ORF-Sendung Inside Brüssel über den Brexit, die Wahl in Deutschland, die Regierungsverhandlungen in Österreich, sowie über Donald Trump und die Spannungen im Nahen Osten.

weiterlesen

Rechtsstaatlichkeit in Polen anmahnen

 

Der Abbau der Rechtsstaatlichkeit in Polen ist eine besorgniserregende Entwicklung und erfordert eine Reaktion der Europäischen Union. Der jüngste Skandal, um Bilder, die EU-Abgeordnete am Galgen zeigen, ist dabei nur die Spitze des Eisbergs.

Nicht Öl ins Feuer des Nahen Ostens gießen

Eugen Freund auf dreitägigen interparlamentarischen Austausch in Washington D.C.

„Die USA sind und bleiben unser wichtigster Verbündeter, aber das irrationale Verhalten des amerikanischen Präsidenten gibt zusehends Anlass zu Sorge“, kommentiert Eugen Freund, Europaparlamentarier und außenpolitischer Sprecher der Europa-SPÖ, seinen dreitägigen Aufenthalt in Washington.

weiterlesen

Copyright © 2017 Eugen Freund.