Bücher

Ab sofort im Buchhandel: „Haben schon alle abgestimmt?“

2014 sorgte er für einen Knalleffekt: Eugen Freund wurde Spitzenkandidat der SPÖ für die Europawahlen. Fünf Jahre lang war er nun einer von 18 Vertretern Österreichs im Europäischen Parlament und Mitglied des Außenpolitischen Ausschusses.

Er schildert seine Sicht auf Brüssel und verbindet damit die Hoffnung, dass das Europäische Parlament für die Leser und Leserinnen „am Ende nicht mehr ganz das ‚unbekannte Wesen‘ sein wird, wie es das auch für mich am Anfang meiner Tätigkeit war.“ 

weiterlesen

Leseprobe: „Der Tod des Landeshauptmanns“

Jasmin Köpperl griff nach der Zuckerdose. Es war bereits ihr dritter kleiner Brauner, diesmal hatte sie noch extra ein Kännchen Milchschaum dazu bestellt. Sie legte die drei Seiten, die sie gerade gelesen hatte, auf den Tisch und dachte nach. Ihr Blick schweifte hinaus auf die Bahnhofstraße. Ein älterer Herr, der einen Trachtenhut trug, in dessen grünem Band eine Fasanfeder steckte, ging direkt am Caféhaus- Fenster vorbei, aber sie nahm ihn nicht wahr, sie fokussierte auf nichts. Zweimal hatte sie den Text durchgelesen, aber sie konnte sich keinen Reim darauf machen. Sie, die immer so gut organisiert war, die ihre Storys stets im Kopf formuliert hatte, bevor sie sie auf Papier oder später in den Computer schrieb, war am Ende. Nicht einmal einen einfachen Text zu analysieren war sie in der Lage. Zu viel war in den letzten Tagen über sie hereingebrochen.

weiterlesen

„Zib1“-Moderator Eugen Freund legt ein mutiges Krimidebüt vor, in dem Jörg Haiders tödlicher Verkehrsunfall zum Ausgangspunkt für ein raffiniertes Intrigen- und Spionage­geflecht wird.

Angelika Hager über „Der Tod des Landeshauptmanns“

Mehr unter: http://www.profil.at/articles/1340/560/367372/eugen-freunds-krimi-tod-landeshauptmanns

Copyright © 2019 Eugen Freund.