Pressemitteilungen

UNO-Reform dringend notwendig

Europaparlament setzt Schwerpunkte auf Menschenrechte, Abrüstung und Klimawandel

Die führende Rolle der Vereinten Nationen in Fragen von Frieden und Sicherheit ist unbestritten. Aber während sich die Weltpolitik in einem grundlegenden Wandel befindet, tritt der grundlegende Reformbedarf der UNO immer deutlicher zu Tage“, betont Eugen Freund, außenpolitischer Sprecher der Europa-SPÖ, der heuer den jährlichen Bericht des EU-Parlaments für die kommende UNO-Generalversammlung verfasst hat und der heute mit großer Mehrheit verabschiedet wurde.

weiterlesen

Reform der UNO muss Fahrt aufnehmen

Jährlicher UNO-Bericht des Europaparlaments wurde abgestimmt

„Die führende Rolle der Vereinten Nationen in Fragen von Frieden und Sicherheit ist unbestritten. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass sich die EU weiterhin engagiert einbringt, um den Reformprozess der Vereinten Nationen voranzutreiben“, betont SPÖ-EU-Abgeordneter Eugen Freund, der heuer den jährlichen Bericht des EU-Parlaments für die kommende Generalversammlung der UNO verfasst hat. „Gerade der Sicherheitsrat, in dem das Veto eines ständigen Mitglieds immer wieder verhindert, dass Konflikte beigelegt werden, muss dringend reformiert werden.

weiterlesen

Kein Steuergeld für Waffenexporte

SPÖ-EU-Abgeordneter gegen das Entwicklungsprogramm im EU-Verteidigungsfonds

Der Industrieausschuss stimmt heute über das Europäische Programm zur industriellen Entwicklung im Verteidigungsbereich (EDIDP) ab. Vehemente Kritik kommt vom EU-Abgeordneten Eugen Freund: „Bereits mit dem Vorschlag der EU-Kommission wurde eindeutig die falsche Richtung eingeschlagen. Es kann nicht sein, dass mit EU-Geldern der finanzstarken Rüstungsindustrie immer weiter Geschenke gemacht werden. Es ist ein fatales Zeichen, die Verteidigungsindustrie auch noch mit Steuergeld zu subventionieren. Für Waffenexporte darf es keine EU-Mittel geben.“

weiterlesen

Zu Putin-Besuch: Österreich muss europäische Grundwerte verteidigen

Russland-Sanktionen müssen bestehen bleiben

 „Die österreichische Bundesregierung darf nicht aus den Augen verlieren, dass sie in drei Wochen den Ratsvorsitz übernimmt. In diesem Sinne muss auch der Besuch des russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin in Wien gesehen werden. Es geht um europäische Grundwerte der Rechtsstaatlichkeit, die die EU gegenüber Russland verteidigen muss“, sagte Eugen Freund, außenpolitischer Sprecher der SPÖ-EU-Abgeordneten.

weiterlesen

Zu Trump-Entscheidung: „Schwarzer Tag für die Diplomatie“

SPÖ-EU-Abgeordneter übt Kritik an US-Rückzug aus Atomabkommen

 „Ein schwarzer Tag für die internationale Diplomatie“, kommentiert der außenpolitische Sprecher der SPÖ-EU-Abgeordneten, Eugen Freund, die Entscheidung von Präsident Donald Trump, wonach sich die USA aus dem Nuklear-Abkommen mit dem Iran zurückziehen.

weiterlesen

Copyright © 2018 Eugen Freund.