Pressemitteilungen

Neue Regeln für Strommarkt müssen transparent und nachhaltig sein

Energieausschuss des EU-Parlaments gibt grünes Licht für Trilog-Verhandlungen – Unmut über Nord Stream 2

 

„Ein moderner Strommarkt muss für die KundInnen transparent sein. In der heutigen Abstimmung über vier weitere Berichte des Pakets für saubere Energie haben wir SozialdemokratInnen neben verpflichtenden Maßnahmen gegen Energiearmut durchsetzen können, dass KundInnen einen guten Überblick über alle Angebote haben müssen und ein reibungsloser Wechsel zwischen Anbietern gewährleistet sein muss. Wenn freiwillig auf einen ‚Smart Meter‘ gewechselt wird, müssen sich die KonsumentInnen sicher sein können, dass ihre Daten bestens geschützt sind“, sagt Eugen Freund, energiepolitischer Sprecher der Europa-SPÖ. Der Energieausschuss des Europaparlaments hat dem Start von Trilog-Verhandlungen mit Rat und EU-Kommission zugestimmt.

weiterlesen

EU-Parlament macht Weg frei für saubere Energie

Verpflichtende Ziele und Nachhaltigkeitskriterien für Erneuerbare Energien und Energieeffienz

„Wie groß der Handlungsbedarf für saubere Energie aus Europa ist, liegt auf der Hand: Pro Tag zahlt Europa eine Milliarde für Gasimporte, denn Europa muss über die Hälfte seines Energiebedarfs importieren. Drei von vier Gebäuden in der EU sind energie-ineffizient und verschlingen Unsummen an Heizkosten. Gleichzeitig hat jeder Vierte zu wenig Geld, um ausreichend zu heizen. Es ist klar, dass wir dringend verpflichtende Ziele für eine ambitionierte EU-Energiepolitik brauchen“,

weiterlesen

Nicht Öl ins Feuer des Nahen Ostens gießen

Eugen Freund auf dreitägigen interparlamentarischen Austausch in Washington D.C.

„Die USA sind und bleiben unser wichtigster Verbündeter, aber das irrationale Verhalten des amerikanischen Präsidenten gibt zusehends Anlass zu Sorge“, kommentiert Eugen Freund, Europaparlamentarier und außenpolitischer Sprecher der Europa-SPÖ, seinen dreitägigen Aufenthalt in Washington.

weiterlesen

Europas Energie wird sauberer

Mehr Energieeffizienz senkt die Stromrechnung für Europas KonsumentInnen

„Auf dem Weg zur Europäischen Energieunion sind wir heute ein großes Stück weiter gekommen“, kommentiert SPÖ-EU-Abgeordneter Eugen Freund die heutige Abstimmung im Energieausschuss des EU-Parlaments und ergänzt: „Unter der Führung von uns SozialdemokratInnen hat eine progressive Allianz für verpflichtende Ziele für sauberere Energie gestimmt. Wir fordern, dass der Anteil an erneuerbaren Energien auf 35 Prozent festgeschrieben werden muss. Ein Energieeffizienzziel von 40 Prozent muss bis 2030 verpflichtend werden.“

weiterlesen

Regner/Freund: Europa braucht keine Sozialdumpingkarte!

Ablehnung der EU-Dienstleistungskarte im EU-Parlament

 „Die EU-Kommission stößt mit ihrem unsozialen Vorschlag einer EU-Dienstleistungskarte, die in Wirklichkeit eher eine Sozialdumpingkarte ist, im EU-Parlament auf entschlossenen Widerstand“, sagt Evelyn Regner, Sozialsprecherin der SPÖ-EU-Abgeordneten, zur Ablehnung der Dienstleistungskarte in einer ersten Abstimmung im Industrie-Ausschuss des EU-Parlaments. „Die Dienstleistungskarte wäre ein Freibrief, um Sozialstandards in Europa zu senken.

weiterlesen

Copyright © 2018 Eugen Freund.