Cyberabwehr – 12.06.2018

 

(schriftlich-) In unserer global vernetzten Welt genießen wir dank moderner technischer Möglichkeiten viele Vorteile, vieles wird uns leichter gemacht. Leider beinhaltet der Wandel hin zu einer digitalen Gesellschaft auch Gefahren und Bedrohungen. Auf diese entsprechende Antworten zu finden und passende Reaktionen zu entwickeln, ist Teil unserer politischen Verantwortung. Cyberbedrohungen sind eine Gefahr und werden immer gegenwärtiger.

Für mich besonders wichtig ist der Schutz von kritischer Energie-Infrastruktur vor Attacken aus dem Internet – ein Bereich, der erst in letzter Zeit höhere Aufmerksamkeit bekommt und in dessen Schutz man nicht genug investieren kann. Die Infrastruktur im Energiebereich bietet einen essenziellen Dienst, denn nur durch sie ist das Funktionieren einer einwandfreien modernen Gesellschaft und Wirtschaft gesichert. Gerade in diesem Bereich kann eine Cyberattacke besonders verheerende und beängstigende Auswirkungen haben. Käme es zu einem Cyberanschlag auf unsere Energieversorgung, wären wir nicht in diesem Raum, wir wären nicht in Straßburg, wir wären vermutlich eingesperrt in unseren Häusern. Lampen, Handys, Kühlschränke, unsere Wasserversorgung, Tankstellen und vieles weitere – nichts würde mehr funktionieren.

Deshalb ist auch die Debatte über eine EU-Reaktion auf sogenannte cyberthreats eine wichtige. Sie sollte in aller Ausführlichkeit, mit der angemessenen Ernsthaftigkeit und dem nötigen Pragmatismus geführt werden.

Copyright © 2018 Eugen Freund.