Delegation für die Beziehungen zu Palästina

20160526_122643

 

Die Delegation für die Beziehungen mit Palästina besteht seit dem 12. Dezember 1996 als dauerhafte Delegation des Europäischen Parlaments. Die Delegation trägt bei zum Erhalt und den Ausbau der internationalen Kontakte des Europäischen Parlaments und unterhält die Beziehungen des Europäischen Parlaments zum Palästinensischen Legislativrat.

In regelmäßigen Abständen finden Treffen und Anhörungen der Delegation für die Beziehungen mit Palästina statt. Unter anderem zur Vorbereitung von Treffen mit den entsprechenden Funktionsträgern im Palästinensischen Legislativrat.

 

(Fact-Finding Mission der Delegation für die Beziehungen mit Palästina vom 8 -12 Februar 2016)

Die spezifische politische Situation im Nahen Osten hat auch Auswirkungen auf die Arbeit der Delegation für die Beziehungen mit Palästina. So ist die seit dem Jahre 2006 bestehende Isolation des Gaza-Streifens ein Beispiel, welches die Arbeit der Delegation vor besondere Herausforderungen stellt. Abhängig von aktuellen politischen Ereignissen in der Region ist es der Delegation möglich, Treffen mit den entsprechenden Fachausschüssen des Europäischen Parlaments abzuhalten (Auswärtiger- Entwicklungs- und Rechtsausschuss). Auch mit anderen Delegationen für den Raum des Nahen Ostens, wie zum Beispiel mit der Delegation für die Beziehung mit Israel können bei entsprechender inhaltlicher Überschneidung Treffen abgehalten werden.

Weitere Informationen über die Arbeit der Delegation für die Beziehungen mit Palästina sowie aktuelles finden sie hier.

Copyright © 2017 Eugen Freund.