Eugen Freund

Mitglied des Europäischen Parlaments

UNO ist die globale Stimme für Frieden und Diplomatie

SPÖ-Außenpolitiker trifft in New York auf UN-Generalsekretär Guterres

 

 „Die Vereinten Nationen sind unerlässlich für eine friedliche Weltordnung, die immer stärker unter Druck steht“, so Eugen Freund, SPÖ-Europaabgeordneter, nach seinem zweitägigen Besuch mit dem außenpolitischen Ausschuss des EU-Parlaments bei der UNO in New York. „Selbst die Beziehungen zwischen der EU und den USA, bisher eine Säule für die internationale Kooperation, verschlechtern sich zunehmend. Multilateralismus und diplomatisches Miteinander werden mehr und mehr von Nationalismus und populistischer Rhetorik abgelöst. Egal ob man auf die EU, die USA oder zuletzt Brasilien blickt“, stellt Freund fest.

weiterlesen

Über den gefährlichen Einfluss von Desinformationskampagen

Mit der Journalistin Ieva Vārna vom lettischen Fernsehsender LNT habe ich über den Einfluss von Falschmeldungen und Desinformationskampagnen in der Europäischen Union gesprochen. Denn werden diese gezielt eingesetzt, um Wahlen zu beeinflussen, dann ist rasches und entschiedenes Handeln gefragt.

weiterlesen

Bei Politik live

Wo sehen wir derzeit die EU und wie sind unsere Erwartungen hinsichtlich der kommenden Europawahlen? Über diese Fragen diskutierte ich diesen Donnerstag in der ORF III – Sendung „Politik live“ unter der Moderation von Ingrid Thurnher gemeinsam mit Michel Reimon (MEP, Grüne), den Politikwissenschaftlerinnen Katrin Praprotnik und Eva Zeglovits, der nicht-amtsführenden FPÖ-Stadträtin Ursula Stenzel und dem langjährigen ehemaligen EU-Kommissar Franz Fischler.

weiterlesen

Höchste Sensibilität bei EU-Mitteln für Verteidigung

Verteidigungsfonds verursacht hohe Kosten und keinen europäischen Mehrwert

 Im Europäischen Parlament wird heute über den EU-Verteidigungsfonds abgestimmt. „Es gibt im Verteidigungsfond keinen erkennbaren europäischen Mehrwert für Europa. Einsparungen in den Verteidigungshaushalten der EU-Mitgliedsstaaten werden nicht erreicht. Auch darf es mit EU-Steuergeldern keine fragwürdigen Waffenexporte geben!“, betont der SPÖ-EU-Abgeordnete Eugen Freund.

weiterlesen

Belgrader Konsultationen

Digitalisierung, Sicherheit im Netz, aber auch der Umgang mit Desinformationskampagnen waren Inhalt der so genannten Belgrader Konsultationen, bei denen ich gemeinsam mit Kolleginnen aus dem EU-Parlament in Serbiens Hauptstadt mit Abgeordneten der russischen Duma zu Gesprächen zusammengetroffen bin.

weiterlesen

Copyright © 2019 Eugen Freund.